BDS - Bund Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen e.V.

BDS - Bund Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen


Aktuelles

Aufgrund der existierenden Corona Pandemie sind auch jetzt noch persönliche Zusammentreffen und Ladungen ausgesetzt oder stark eingeschränkt. Bitte wenden Sie sich zur Klärung an Ihre Schiedsperson.

Wir wünschen Ihnen allen, dass Sie gesund bleiben.

Vereidigung und Verabschiedung am 11.12.2019 im Amtsgericht Köln

 

Tür- und Angelgeschäft klingt nach unseriösem Geschäft an der Haustür, Handelsreisenden, schnell abgeschlossenen Verträgen.

Wolfgang Hick hatte viel damit zu tun, aber in einem anderen Sinne: Über 17 Jahre lang war er Schiedsmann in Junkersdorf, Lövenich, Weiden und Widdersdorf, einer der sehr erfolgreichen Schiedsleute in Köln mit über 30 Fällen pro Jahr, die aktenkundig wurden, das sind weit über 400 Fällen insgesamt. Hinzu kommen die Streitfälle, die vor dem offiziellen Verfahren beendet werden können, das sind die sogenannten "Tür-und Angelfälle". Sie machen den Bärenanteil der Fälle aus, es kommt hier aber nicht zu einer Schiedsverhandlung.

Verabschiedet wurde Wolgang Hick durch den aufsichtsführenden Richter Dr. Krieg und Frau Samuel, die Ansprechpartnerin der Schiedsleute beim Amtsgericht ist, sowie Herrn Dünner vom Amt für Recht, Vergabe und Versicherung als Vertreter der Stadt Köln und Herrn Freund, Vorsitzender der Bezirksvereinigung Köln (und Nachfolger von Herrn Hick, der diese Funktion 10 Jahre mit Geschick und Erfolg ausübte).

Die Nachfolge von Wolgang Hick tritt nun Michael Hoffmann an, der in den vergangenen Monaten erfolgreich eingearbeitet wurde und seinen ersten Fall bereits auf dem Schreibtisch hat. Wir wünschen ihm viel Erfolg und ein glückliches Händchen bei seiner Arbeit
.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mitgliederversammlung auf Schloss Eulenbroich

Im Spätherbst (am 5.11.2019) fand die jährliche Mitgliederversammlung der Bezirksvereinigung Köln in Rösrath statt. Dem Prinzip folgend, das Umland von Köln stärker mit einzubeziehen und die Beteiligung der Schiedsleute aus den umliegenden Amtsgerichtsbezirken zu aktivieren, wurde dieses Mal das Schloss Eulenbroich in Rösrath als Tagungsort gewählt. Der Kollege Gerhard Neu hatte die Idee, stellte den Kontakt zur Stadtverwaltung und zum Kulturverein Schloss Eulenbroich her und bereitete so den Weg, dass sich 30 Schiedsleute schließlich im Wintergarten des historischen Gutsherrensitzes treffen konnten, die die z.T. weite Anfahrt nicht scheuten.

Im Verlaufe der Tagung wurde nach der Entlastung des Vorstandes und der Kassenprüfer, die Versammlung bedankte sich bei Herrn Peter Gäff und Frau Gisela Schütt für die hervorragende geleistete Arbeit, anschließend wurden zwei Kassenprüfer neu gewählt: Herr Ralf Donsbach und Frau Marina Best.

Ein großer Dank ging an Herrn Karl Wöber für seine langjährige Tätigkeit im Vorstand als Beisitzer für Bergisch-Gladbach.

Zum Abschluss dieser gelungenen Veranstaltung wurde das Buffet eröffnet, das dieses Mal von der Stadt Rösrath gestellt wurde: Bei Gulasch- und Erbsensuppe, Wasser und Wein bestand im gemütlichen Rahmen eine gute Gelegenheit, Erfahrungen auszutauschen und sich persönlich kennenzulernen.

20. Kölner Ehrenamtstag am 01.09.2019, 11-17h, Heumarkt

Am 01.09.2019 fand der 20. Ehrenamtstag in Köln statt, über 100 Organisationen, die auf ehrenamtlicher Basis arbeiten, stellten ihre Arbeit dem interessierten und zahlreich vertretenen Publikum auf dem Alter Markt und dem Heumarkt vor. Ein umfangreiches Bühnenprogramm und Ehrungen besonders herausragender Organisationen und Persönlichkeiten durch die Oberbürgermeisterin Frau Reker, die Alt-Obs Herr Schramma und Herr Roters und der diesjährige Pate Frank Schätzing hoben die Wichtigkeit des ehrenamtlichen Engagments als Klebstoff für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft hervor..

Der Stand der Bezirksvereinigung Köln war durchweg gut besetzt und gut besucht, viele Bürgerinnen und Bürger suchten Information und Rat bei den Vertretern der Schiedsleute. Nach sechs Stunden packten wir unsere Sachen zusammen, viele Broschüren und Werbematerial waren verteilt, viele gute Gespräche geführt.

Das Bild zeigt die Ehrenvorsitzende Ilse Stibbe, den stellvertretenden Vorsitzenden Otto Schütz und Schiedfrau Susanne Flimm aus Köln Innenstadt Süd.

v.l.n.r.: Susanne Flimm, Otto Schütz, Ilse Stibbe

18.08.2019

Schiedsfrau / Schiedsmann für die Bezirke 22 Meschenich, Weiß, Rodenkirchen, Hahnwald, Godorf, Immendorf, Sürth und Humboldt/Gremberg, Kalk und Merheim (Schiedsamtsbezirk 81) gesucht

Für die Kölner Schiedsamtsbezirke 22 und 81 werden eine Schiedsfrau oder ein Schiedsmann gesucht. Voraussetzungen für diese ehrenamtliche Tätigkeit sind:

·         Mindestalter von 35 Jahren

·         Die Person sollte im Bezirk wohnen

·         Persönliche Eignung zur Ausübung des Amtes

·         Wünschenswert ist der geübte Umgang mit dem PC

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an das Rechts- und Versicherungsamt der Stadt Köln, 0221- 22084 oder 0221- 26808.


Alle Angaben ohne Gewähr!